Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
155
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Monnem Bike – das Festival

Mannheim ließ die Räder rollen und feierte „Monnem Bike - das Festival“ mit knapp 180.000 Besuchern an beiden Festtagen 200 Jahre Fahrrad. Karl Drais, der am 12. Juni 1817 zum allerersten Mal mit der von ihm erfundenen Laufmaschine durch die Quadratestadt rollte, wäre hocherfreut gewesen. Vor allem die Vielfalt der 100 Programmpunkte an zehn Spielstätten in der Innenstadt begeisterten Mannheim und Besucher aus der ganzen Welt.
 
Zum Einkaufen, Essen, Feiern oder zum Entspannen mit Familie, Freunden und Nachbarn; die City war am Samstag einfach ein Erlebnis. Am Sonntag stand dann der Sport der etwas anderen Art im Mittelpunkt: Rund um den Wasserturm fand die Weltmeisterschaft der Liegeradler, das kuriose Rennen des Pfälzer Klappradvereins mit über 50 Teams und natürlich die Draisinenwettbewerbe statt und zogen Zigtausende in ihren Bann.
 
„Ich habe die Stadt noch nie so entspannt erlebt“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz über die Atmosphäre am Samstag. „Wir wollen nachhaltig etwas bewegen und nicht nur ein Strohfeuer zum Jubiläum abbrennen“, machte das Stadtoberhaupt klar. Der Radverkehr werde konsequent ausgebaut. 15 Euro pro Einwohner und Jahr werden auch weiterhin in den Aus- und Neubau für den Radverkehr investiert.
 
Ebenso vielfältig wie die Menschen in Mannheim waren auch die Aktionen, so dass am Ende wirklich für jeden etwas dabei war. Ob rasant und poppig mit den Radsportlern und dem Kulturfest auf dem Marktplatz oder den Planken; hochkreativ mit dem Wettbewerb „Drahtesel“ am Wasserturm oder lauschig und gemütlich in den Nebenstraßen. „Es hat sich ausgezahlt, die Bürgerinnen und Bürger mit einzubeziehen und ihre Kreativität mit einfließen zu lassen“, zog Bürgermeister Lothar Quast, in dessen Zuständigkeitsbereich die Geschäftsstelle Radjubiläum fällt, Bilanz über die „Spielraum Stadt“. Ihm gefiel besonders, dass die Kombination von „Fahrrad feiern“ und „Radverkehr fördern“ so überaus gut gelungen ist.
 
Auch die Radparade konnte mit mehr als 1000 Teilnehmenden ihre Rekordmarke knacken, sie rollte am Samstag über beide Flüsse und machte auch einen Abstecher nach Ludwigshafen. „Keine besonderen Vorkommnisse“, konnte die Polizei für Samstag und Sonntag vermelden. Trotz der Sperrungen einiger Straßen waren bis auf das Parkhaus Marktplatz am Samstag und das unterm Wasserturm am Sonntag alle Parkhäuser erreichbar.
 
Indes, auch wenn mit dem „Monnem Bike –das Festival“ das Radjubiläum seinen ersten Höhepunkt erreicht hat, werden die „200 Jahre Fahrrad“ weiter gewürdigt. Unter anderem gehen die Rad Checks und das Mobile Cinema weiter, das Jugendfahrradfestival des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs startet Ende Juli, die Radsternfahrt Rhein-Neckar ist ebenso wie die große Abschlussshow für den 16. September vorgesehen und die International Cycling Conference findet vom 19. bis 21. September im Schloss statt.
 
Pressemeldung: Stadt Mannheim

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Der FRANKLIN Meilenlauf 2017
ALLGEMEIN -  (Foto: PIX/M.Ruffler) Christophe Krech und Fabienne Amrhein gewinnen...
mehr...
SV Waldhof – Kickers Offenbach 2:0
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Der Waldhof im Angriff - Kickers Torhüter Endres...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO