Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
76
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Adler Mannheim – TS Ice Tigers 3:2 (SO)


(Foto: PIX/M.Ruffler) Chad Kolarik (Nr. 42) verwandelt den entscheidenden Penalty für die Adler.

unkte gegen den Tabellenführer
Die Adler Mannheim belohnten sich endlich wieder einmal für eine gute Leistung und sicherten sich gegen die Thomas Sabo Ice Tigers zwei wichtige Punkte im Kampf und die Playoff-Plätze. Nach den Toren von Phil Hungerecker und Mathieu Carle zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung glich Nürnberg durch Nicholas Torp und Petr Pohl aus. Im Penaltyschießen sicherte Chad Kolarik den Quadratestädtern den zweiten Zähler.
Mit kontrollierter Offensive starteten die Adler in das Match, waren von Beginn an leicht überlegen. Doch erst nachdem Nürnbergs John Mitchell mit der Scheibe zwischen den Füßen neben Dennis Endras im Torraum der Adler stand, den Puck aber nicht im Tor unterbrachte, nahm die Partie so richtig Fahrt auf. Nach den vergebenen Chancen von David Wolf, Thomas Larkin und Andrew Desjardins (alle 9. Minute) landete nach exakt zehn Minuten Phil Hungereckers Schlagschuss zur verdienten Adler-Führung hinter Andreas Jenike.

Im zweiten Drittel waren die Hausherren die dominierende Mannschaft, deckten Jenike reihenweise mit Schüssen ein. Doch gemessen an der Überlegenheit und dem Schussverhältnis von 14:6 war die Ausbeute für die Hausherren deutlich zu wenig. Mathieu Carle traf zwar in doppelter Überzahl zum 2:0 (28.), doch Nicholas Torp brachte die Franken wieder heran (36.).

Der dritte Abschnitt wurde wieder einmal zum Nervenspiel. Vor allem nach dem Ausgleichstreffer der Nürnberger durch Petr Pohl (48.) spielten beide Mannschaften mit angezogener Handbremse und sicherten sich jeweils einen Zähler. Auch nach der Verlängerung stand noch kein Sieger fest, erst im Penaltyschießen entschied Chad Kolarik das Match zugunsten der Adler.

Adler Mannheim – Nürnberg Ice Tigers 3:2 (n. SO; 1:0, 1:1, 0:1; 1:0 Penaltyschießen)
Tore: 1:0 Hungerecker (10:00), 2:0 Carle (27:54), 2:1 Torp (35:18), 2:2 Pohl (47:45), 3:2 Kolari (Penaltyschießen); Schiedsrichter: Markus Schütz/Mark Lemelin; Zuschauer: 11.144

Quelle: www.adler-mannheim.de

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
TV Käfertal - TV Stammheim 5:0
FAUSTBALL -  TV Käfertal mit souveräner Vorstellung Gegen Stammheim...
mehr...
SV Waldhof gewinnt Prozess gegen Lokurlu
FUSSBALL -  Der SV Waldhof hat den Prozess gegen die Spielerberater-Agentur ...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO