Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
2185
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Rolf Lederer tödlich verunglückt

Mannheim/Ladenburg. (gm) Einer der besten Spieler des SV Waldhof der sechziger Jahre, Rolf Lederer, ist tot. Der 74-jährige Ehrenspielführer erlag den schweren Verletzungen, die er sich bei einem Unfall zugezogen hatte.

Der immer noch sportlich aktive Rolf Lederer war am Donnerstagnachmittag mit dem Fahrrad in Dossenheim unterwegs, als er von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt wurde. Er wurde noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt, starb aber auf der Fahrt ins Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Rolf Lederer wurde am 19. Juli in Weida geboren und kam über den SV 07 Seckenheim im Jahr 1959 zum SV Waldhof, der in der Oberliga spielte – damals die höchste Spielklasse. Für die Mannheimer absolvierte er bis 1972 insgesamt 703 Spiele – die meisten davon in der Oberliga und in der Regionalliga Süd. Der technisch versierte Mittelfeldspieler, den zudem ein gutes Stellungsspiel, sowie ein hervorragendes Timing beim Tackling auszeichneten, fiel auch Bundestrainer Sepp Herberger auf, der ihn in den 40er-Kader für die Weltmeisterschaft 1962 in Chile berief. Leider verletzte sich Rolf Lederer vorher und musste auf die Teilnahme an der WM verzichten. Ohne diese Verletzung, so erklärte Herberger damals, wäre Rolf Lederer bei den 22 Akteuren gewesen, die nach Chile reisen durften. Auch für die noch junge Bundesliga war der beidfüßig agierende Lederer interessant. Kein Geringerer als Max Merkel, Trainer des 1. FC Nürnberg, hatte 1967 ein Auge auf den Waldhöfer geworfen, sah dann aber von einer Verpflichtung ab, weil Lederer „schon“ 30 Jahre alt war.

Auch nach seiner Karriere blieb Rolf Lederer, der in Ladenburg gelebt hatte, dem Fußball verbunden. Seine beiden Enkel spielen beim FV 03 Ladenburg und er selbst war regelmäßiger Gast im Römerstadion und auch auf dem Waldhof. Mit Rolf Lederer verliert der Fußballkreis Mannheim einen, weit über die Grenzen der Kurpfalz hinaus, bekannten Fußballer und einen fairen Sportler. In seinen über 700 Spielen für den SV Waldhof wurde nicht ein einziges Mal ein Platzverweis gegen ihn ausgesprochen.

Gerhard Mertin

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR verliert Mannheimer Derby
FUSSBALL VERBANDSLIGA -  (Foto: Nohe) Auch Franke, Mitte, konnte gegen den VfB Gartenstadt nichts...
mehr...
Adler Mannheim – Kölner Haie 5:3
EISHOCKEY -  (Foto: PIX/M.Ruffler) Andrew Desjardins (Nr.84) hat gerade das 2:0 für...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA