Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
296
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SV Waldhof – Wormatia Worms 1:0

(Foto: W. Neuberth) SV Waldhof feiert Sieg, Meisterschaft und Aufstieg in die 3. Liga.

SV Waldhof siegt und macht Meisterschaft und Aufstieg klar!
Mit 1:0 gewann der SV Waldhof, am 20. Spieltag der Regionalliga Südwest, gegen Wormatia Worms, und machte damit die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga perfekt. Nach einer bis dahin überragenden Saison hat die Mannschaft von Bernhard Trares vier Spieltage vor Saisonschluss 17 (!) Punkte Vorsprung auf Platz 2, da die „Verfolger“ 1.FC Saarbrücken und FC Homburg erneut Punkte lassen mussten.

 

(Foto: W. Neuberth) SV Waldhof feiert Sieg, Meisterschaft und Aufstieg in die 3. Liga.

Schiedsrichterin Karoline Wacker konnte die Partie wegen des starken Zuschaueraufkommens erst mit einer 10-minütigen Verspätung anpfeifen; die 14.463 Zuschauer bedeuteten Zuschauerrekord für die Regionalliga Südwest. Und die Fans machten gleich richtig Stimmung im Carl-Benz-Stadion.

Den blau-schwarzen Akteuren war anzumerken, dass sie in diesem Spiel – vor den eigenen Fans – die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in Lag 3 klarmachen wollten. Doch zu Beginn der Partie tat sich der SV Waldhof schwer; Worms störte früh und erst in der 10. Minute gab es die erste Annäherung auf das Wormser Tor, als Deville den ersten Eckball für Waldhof rausholte. Diring bringt den Ball herein, findet Seegert, der aber vorbeischießt. Nach etwa einer Viertelstunde erhöht der Waldhof etwas die Schlagzahl, aber das finale Abspiel kommt oft nicht an. Erst in der 22. Minute kommen die Wormser zum ersten Abschluss, aber Tritz schießt deutlich über das Tor von Markus Scholz.

Die Abwehr der Gäste steht stabil und Wormatia-Torhüter Keilmann ist nicht gerade überbeschäftigt. Der Waldhof bemüht sich weiter, die entscheidende Lücke zu finden und belohnt sich in der 44. Minute. Nach einem Angriff über die rechte Seite kann Keilmann die anschließende Flanke vor Sulejmani noch klären, aber Kern ist zur Stelle und schiebt flach zum 0:1 ein. Die Geräuschkulisse im Carl-Benz-Stadion steigt schlagartig an. „NIE MEHR VIERTE  LIGA, NIE MEHR, NIE MEHR  … !“, singen die Fans auf den Rängen. Mit viel Applaus wird  die Mannschaft wenig später in die Kabine verabschiedet. Es herrschte nicht das Gefühl vor, dass noch etwas Entscheidendes gegen den SV Waldhof laufen könnte.

(Foto: W.Neuberth) Vor Valmir Sulejmani kann Wormatia-Torhüter Keilmann noch klären, aber dann ist in der Mitte Timo Kern frei und trifft zum 1:0.

Die zweite Halbzeit beginnt ebenfalls gut. Eine Flanke von der rechten Seite nimmt Sulejmani volley, trifft den Ball optimal, aber dann wird der Schuss gerade noch abgeblockt. Waldhof bleibt im Vorwärtsgang aber auch Worms taucht sporadisch im Strafraum der Gastgeber auf. In der 52. Minute schießt Gopko aus der Drehung, aber der Ball geht deutlich drüber. Nach 62 Minuten gibt es gleich zweimal Eckball für den SV Waldhof innerhalb weniger Sekunden, aber es bleibt beim knappen 1:0. In der 72. Minute kommt Hofrath für Celik und in der 77. Minute darf Torschütze Timo Kern gehen, für ihn kommt Raffael Korte.  Die Fans singen lauthals: „Oh, wie ist das schön …“

(Foto: W. Neuberth) Sulejmani und Moos im Luftkampf. Jure Colak, unten, ist der Leidtragende.

Nach 85 Minuten darf Sommer für die restliche Spielzeit aufs Feld, Sulejmani wird mit Applaus verabschiedet. Obwohl der SV Waldhof in der Schlussphase das Ergebnis erkennbar über die Zeit bringen will, wird es kurz vor dem Abpfiff noch einmal lebhaft und sowohl Scholz als auch Wormatia-Torhüter Keilmann müssen noch einmal eingreifen. Dann endlich pfeift die gut leitende Schiedsrichterin Karoline Wacker das Spiel ab. Der Rest ist Jubel, Singen und Feiern – der SV Waldhof hat dem Aufstieg in die 3. Liga geschafft.

(Foto: W. Neuberth) Mannschaft, Trainer, Fans - alle feiern gemeinsam auf dem Rasen des Carl-Benz-Stadions.

Trotz des Aufrufs von Stadionsprecher Stephan Christen, dass die Zuschauer nach dem Spiel das Spielfeld nicht stürmen und auf ihren Plätzen bleiben sollen, strömen nach etwa 10 Minuten die Zuschauer auf den Platz – aber vollkommen friedlich und so, wie man es sich wünscht. Fans und Mannschaft feierten gemeinsam. Ein klasse Bild – die friedlichen und glückseligen Fans, auf dem Rasen, zusammen mit Mannschaft und Trainerteam. Sie alle haben sich diese Meisterschaft und diesen Aufstieg mehr als verdient.    !

SV Waldhof Mannheim – Wormatia Worms 1:0 (1:0)
Waldhof: Scholz – Meyerhöfer, Seegert, Schultz, Celik (72. Hofrath), Schuster, Kern (77. R. Korte), G. Korte, Deville, Diring, Sulejmani (85. Sommer)
Worms: Keilmann - Gopko (81. Dobros), Scheffel, Colak, Ihrig (58. Glockner), Tritz, Korb, Dorow, Moos, Glockner, Burgio, Ferfelis (67. Graciotti)
Tor: 1:0 Kern (45.); Schiedsrichterin: Karoline Wacker, Backnang; Zuschauer: 14.413

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Erster Löwen-Talk: "Toller Schritt für den Handball"
HANDBALL -  Stefan Kretzschmar sprach von einer scheinheiligen Typen-Debatte, Karsten...
mehr...
Bouhaddouz kehrt an den Hardtwald zurück
FUSSBALL -  (Bild SVS): SVS-Neuzugang Aziz Bouhaddouz mit Mikayil Kabaca, Sportlicher...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO